WARUM DU 2024 UNBEDINGT MIT DEM TANZEN BEGINNEN SOLLTEST

Es ist das perfekte Workout für Körper und Geist: Tanzen. Mit Spaß bleibst Du fit und tust ganz nebenbei auch noch was für Dein Selbstbewusstsein. Warum Du auch aus anderen Gründen 2024 unbedingt mit dem Tanzen beginnen solltest, wir verraten es Dir!

Ob Salsa, Hip-Hop, Zumba, Ballett, Tango oder Linedance – Tanzen wird nie langweilig! Egal, für welche Tanzsportart Du Dich entscheidest und egal, welcher Tanztyp Du bist – eins haben alle Tanzsportarten gemeinsam: Tanzen ist kreativ, unterhaltsam und stärkt Körper und Geist. Wir haben ein paar Argumente zusammengetragen, wieso Du doch einmal ausprobieren solltest, die Tanzfläche zu erobern.

TANZEN ALS WORKOUT FÜR DEN GANZEN KÖRPER

Tanzen macht nicht nur Spaß, sondern ist auch ein ganzheitliches Workout, da verschiedene Muskelgruppen beansprucht werden. Es wird nicht nur die Beweglichkeit verbessert, sondern auch die Koordination.

TANZEN IST GUT FÜRS HERZ

Durch die rhythmischen Bewegungen wird das Herz angeregt. Tanzen ist somit ein gutes Herz-Kreislauf-Training und hilft, das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu reduzieren.

TANZEN MACHT EINFACH GUTE LAUNE

Tanzen setzt Endorphine frei und kann dadurch dazu beitragen, Stress zu reduzieren und die Stimmung zu heben. Bewegung und Musik können Alltagsstress reduzieren.

BEIM TANZEN LASSEN SICH KONTAKTE KNÜPFEN

Tanzen bietet eine gute Gelegenheit, neue Leute kennenzulernen. Anders, als anonym an Geräten im Fitnessstudio zu trainieren, bietet Tanzen Kommunikation und Interaktion wie Gruppentanzveranstaltungen, Tanzkurse oder einfach nur mit Freunden tanzen. Die sozialen Kontakte tragen zur emotionalen Gesundheit bei.

TANZEN MACHT DICH STARK FÜR DEN ALLTAG

Nicht nur die Muskeln werden durch Tanzen gestärkt, sondern auch das Selbstwertgefühl und das Selbstbewusstsein. Wer neue Tanzschritte lernt und sich traut, auf einer Tanzfläche vor anderen zu tanzen und sich so neuen Herausforderung stellt, wird sich auch in Alltagssituationen stärker fühlen.

TANZEN HILFT BEIM STRESSABBAU

Beim Tanzen kann man den Alltagsstress hinter sich lassen. Durch die Musik, die Bewegung und eine entspannte Atmosphäre lässt sich ähnlich wie bei einer Meditation der Geist beruhigen.

TANZEN SORGT FÜR EINE VERBESSERTE HALTUNG

Tanzen stärkt nicht nur die Muskulatur, sondern fördert auch eine bessere Haltung. Dies ist besonders zur Vorbeugung von Rückenschmerzen wichtig.

TANZEN ALS MOTIVATION FÜR SPORTMUFFEL

Tanzen macht Spaß und ist eine unterhaltsame Aktivität. Tanzen wird oft nicht als lästige Pflicht wahrgenommen, wodurch die langfristige Motivation weiterzumachen wächst. Da bleibst Du ganz nebenbei fit.

5 PFLEGE-TIPPS NACH DEM TANZ-WORKOUT
1. Duschen mit lauwarmen Wasser
Verwende beim Duschen lauwarmes Wasser nach einem Tanz-Workout, damit die Haut geschont wird.
2. Feuchtigkeitspflege:
Nutze eine reichhaltige Feuchtigkeitscreme, um die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen. Füße und Hände nicht vergessen.
3. Stretching:
Um Verspannungen zu lösen und die Flexibilität zu erhalten, dehne Deine Muskeln nach dem Tanzen.
4. Fußpflege:
Gerade die Füße werden beim Tanzen stark beansprucht. Gönne Dir ein Fußbad mit warmen Wasser und ätherischen Ölen.
5. Viel trinken:
Trink ausreichend Wasser, um die Haut von innen zu hydratisieren.
Previous slide
Next slide

So findest Du den passenden Tanzsport für Dich

Wie finde ich die richtige Tanzsportart für mich? Was passt zu mir? Nehme an Probestunden oder Workshops teil und lerne die Atmosphäre und den Tanzstil kennen. Egal, ob dynamisch, elegant, sportlich – finde den Tanz, der zu Dir passt und mit dem Du Dich wohl fühlst. Sei offen für neue Erfahrungen und hab Spaß! Und nicht vergessen: Jeder fängt einmal an!

MEHR ZUM THEMA

DIE PURES LEBEN SUCHE