Wer sich laktosefrei ernähren muss, denkt oft sofort an Milch, Käse und Joghurt. Doch Laktose versteckt sich in vielen weiteren Lebensmitteln, die man auf den ersten Blick nicht mit Milch in Verbindung bringt. Um unangenehme Überraschungen zu vermeiden, ist es wichtig, diese versteckten Quellen zu kennen.

Versteckte Laktose findet sich in vielen alltäglichen Lebensmitteln, die man nicht sofort im Verdacht hat. Um unangenehme Symptome zu vermeiden, ist es wichtig, die Zutatenlisten genau zu lesen und sich gegebenenfalls nach laktosefreien Alternativen umzusehen. Mit ein wenig Aufmerksamkeit und Planung lässt sich eine laktosefreie Ernährung problemlos in den Alltag integrieren. Wir enttarnen 11 Lebensmittel, in denen oft unerwartet Laktose enthalten ist:

1. Wurstwaren und Aufschnitt

Viele Wurstwaren, Schinken und Aufschnittsorten enthalten Laktose als Bindemittel oder zur Verbesserung der Textur und des Geschmacks. Achten Sie daher auf die Zutatenliste und bevorzugen Sie Produkte, die als laktosefrei gekennzeichnet sind.

2. Fertiggerichte

Fertiggerichte wie Tiefkühlpizza, Lasagne und fertige Pastasaucen enthalten oft Laktose als Geschmacksverstärker oder Konservierungsmittel. Es lohnt sich, selbst zu kochen oder auf speziell als laktosefrei ausgewiesene Produkte zurückzugreifen.

3. Backwaren

Viele Brotsorten, Brötchen und Gebäck enthalten Milchpulver oder Molkenpulver. Besonders bei industriell gefertigten Produkten ist Vorsicht geboten. Bäcker vor Ort können oft Auskunft über die Zutaten geben.

4. Suppen und Saucen

Instant-Suppen, Fertigsaucen und Brühwürfel enthalten häufig Laktose. Sie dient als Trägerstoff für Aromen und sorgt für eine cremige Konsistenz. Selbstgemachte Suppen und Saucen sind hier eine sichere Alternative.

5. Chips und Snacks

Bei Chips, Crackern und anderen salzigen Snacks wird oft Laktose als Geschmacksträger eingesetzt, insbesondere in Geschmacksrichtungen wie Käse oder Sour Cream.

6. Gewürzmischungen

Viele Gewürzmischungen und Marinaden enthalten Laktose, um die Mischungen besser rieselfähig zu machen und den Geschmack zu verstärken. Hier ist es ratsam, die Zutatenliste genau zu prüfen oder Gewürze einzeln zu kaufen und selbst zu mischen.

7. Müsliriegel und Cerealien

In Müsliriegeln und Frühstückscerealien wird Laktose häufig als Bindemittel oder zur Verbesserung des Geschmacks eingesetzt. Auch hier hilft ein Blick auf die Zutatenliste oder der Griff zu laktosefreien Alternativen.

8. Kaugummi und Bonbons

Selbst in Kaugummi und Bonbons kann Laktose enthalten sein, da sie als Trägersubstanz für Aromen und Süßstoffe dient. Zuckerfreie Alternativen sind oft eine bessere Wahl.

9. Diätprodukte und Nahrungsergänzungsmittel

Viele Diätprodukte und Nahrungsergänzungsmittel enthalten Laktose als Füllstoff. Hier sollten Sie auf laktosefreie Varianten achten oder sich beim Hersteller informieren.

10. Salatdressings und Mayonnaise

Fertig-Salatdressings und industriell hergestellte Mayonnaise können Laktose enthalten, um die Konsistenz zu verbessern. Selbstgemachte Dressings und Saucen sind eine gute Alternative.

11. Schokolade und Süßigkeiten

Auch in Schokolade und Süßigkeiten wie Karamellbonbons oder Toffees kann Laktose enthalten sein. Dunkle Schokolade mit hohem Kakaoanteil ist oft laktosefrei, doch auch hier lohnt sich ein Blick auf die Zutatenliste.